Montag, 11. Februar 2019

Giseke wirbt für das Friedensprojekt Europa bei der Hagener Mahlzeit der CDU

Erneut Teilnehmerrekor

Hagen. Der Rahmen für die diesjährige Hagener Mahlzeit konnte nicht besser sein. Bei hervorragendem Grünkohl und toll dekorierten Räumlichkeiten im Platzhirsch in Gellenbeck konnte der CDU Ortsverband in diesem Jahr fast 100 Teilnehmer begrüßen. Dies war gleichzeitig ein neuer Besucherrekord.

Neben viel Lokalkolorit stand die Veranstaltung ganz im Zeichen von Europa. Alle Redner, allen voran der Abgeordnete der EVP (Europäische Volkspartei) im Europaparlament Jens Gieseke betonte nachdrücklich die Bedeutung Europas und den Zusammenhalt, der so wichtig sei. Nur eine starke konservative Vertretung im kommenden EU-Parlament sei ein Garant dafür, dass die extremistischen Parteien von links und rechts das erfolgreiche „Modell Europa“ nicht gefährden oder gar abschaffen könnten. Am Beispiel des Brexit, der „unglaublich dämlich“ sei, führte der EVP-Abgeordnete den Gästen vor, wie fragil dieses Gebilde derzeit ist. „Es gibt keine Alternative zur europäischen Union“, mit diesen Worten warb Giseke für eine hohe Wahlbeteiligung bei den bevorstehenden Wahlen für das Europaparlament im Mai.

Diesen europäischen Gedanken betonten neben Giesecke auch der Vorsitzende der CDU-Ortsunion Christoph Dransmann, der CDU-Bundestagsabgeortnete Mathias Middelberg wie auch Bürgermeister Peter Gausmann, die ebenfalls der Einladung gefolgt waren.

Neben diesen europäischen Themen ließ es sich Bürgermeister Peter Gausmann nicht nehmen, eine gelungene Bilanz seiner bisherigen Amtszeit als hauptamtlicher Bürgermeister zu ziehen. Vom Hochwasserschutz, der Modernisierung der Feuerwehren bis hin zu den Erweiterungen der Kindergärten seinen in den letzten Jahren viele Weichen gestellt worden und dies alles sei realisiert worden ohne neue Schulden.

Im Gegenteil sei der Schuldenstand der Gemeinde von 14 Mio. auf 8,6 Mio. Euro reduziert worden. Wegen der vielen Herausforderungen und Aufgaben in den nächsten Monaten und Jahren wolle er seine Rede auch nicht als Wahlveranstaltung für die Bürgermeisterwahl im Mai verstanden wissen. „Mit Überflüssigem brauchen wir uns in Hagen gar nicht zu befassen, dafür haben wir keine Zeit“, betonte Gausmann.

Die politischen Themen der Redner waren der Rahmen für einen geselligen Abend von vielen Parteimitgliedern und Freunden der CDU und eine angemessene Bühne für die Ehrung der langjährigen verdienten CDU-Mitglieder. Agnes Wellmann und Karl Große-Kracht wurden für Ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. In dieser Feierlaune ließ es sich Mathias Middelberg, der Bundestagsabgeordnete der CDU im Deutschen Bundestag nicht nehmen, eine Reise nach Berlin zu spendieren. Glücklicher Gewinner war Heinz Wellmann, der sich auf den Besuch in Berlin zusammen mit seiner Frau freut. Neben dem Versprechen von Gieseke, „in den nächsten fünf Jahren im Falle seiner Widerwahl zum Ferkelmarkt nach Hagen zu kommen“, fand auch sein nicht ganz ernst gemeinter Rat viel Beifall: „Essen Sie viermal pro Woche Grünkohl von Oktober bis Februar und dann bleiben sie gesund.“